Willkommen in einem der ältesten Gasthäuser Stolbergs!

Seit über 800 Jahren besteht unser Gasthaus und es hat eine turbulente Geschichte zu erzählen.

Im 18. Jahrhundert ging das Hotelensemble mit dem damaligen Namen „Gasthof zum goldenen Löwen“ erstmals in den Besitz unserer Familie über und wurde von ihm bis zur Übergabe an die nächsten Generationen als „Preußischer Hof“ geführt.

Übrigens war unser Vorfahr Max Elschner der Cousin von einem der bekanntesten Hoteliers der 20er Jahre: Curt Elschner, der berühmte Direktor des damals größten Hotels Europas, dem Hotel Excelsior am Anhalter Bahnhof in Berlin.

Kurz-Geschichte Stolbergs

Stolberg besitzt über 400 Fachwerkhäuser aus 5 Jahrhunderten. Die ältesten Häuser sind der „Jägerhof“ von hinten aus dem Jahr 1413, das kleine Bürgerhaus aus dem Jahr 1470 und die Ritterherberge aus dem Jahr 1485.  Außerdem verfügt Stolberg über die meisten Fachwerkhäuser im Harzgebiet aus der Zeit vor 1530 – und zwar 18. Im Vergleich dazu hat Quedlinburg 11 und Wernigerode nur 4 Fachwerkhäuser aus der Zeit vor 1530. Damit gehört Stolberg mit Osterwieck, Quedlinburg und Wernigerode zu den bedeutensten Fachwerkstädten Sachsen-Anhalts.

Ein paar Stolberger Zahlen

  • 1157: erste Erwähnung Stolbergs
  • 1210: erste Erwähnung der Grafen zu Stolberg
  • vor 1300: erfolgte wahrscheinlich die Verleihung des Stadtrechts und damit der Bau des ersten Rathauses
  • 1722/23: erstmalige Pflasterung des Marktplatzes
  • 1724: hatte Stolberg insgesamt 2.583 Einwohner. Diese lebten in 15 steuerbefreiten Häusern, 127 Brauhäusern, 446 Bürgerhäusern und 13 Mühlen
  • 1790: brachte der Wegebaukommissar Ulbricht die Kartoffel nach Stolberg
  • 1893: werden die Stolberger Grafen gefürstet
  • 1895: führt der Stadtrat die Kurtaxe ein (2 Mark)
  • 1896: wurde das 40m hohe Josephskreuz auf dem Auerberg eingeweiht, nachdem das vorherige Holzkreuz bei einem Gewitter abbrannte
  • 1911: hielten sich 5004 Sommergäste in Stolberg auf
  • 1923: fuhr die letzte Postkutsche nach Stolberg, am 1. März wurde die Eisenbahnverbindung eröffnet
  • 1989: wurde das Denkmal von Klaus Messerschmidt zum 500. Müntzerjubiläum eingeweiht. Gleichzeitig erhielt die Stadt den Titel „Thomas-Müntzer-Stadt“ verliehen
  • 1992-1994: erhielt Stolberg eine Goldplakette aus einem Bundeswettbewerb zur Erhaltung des historischen Stadtraumes
  • 1993: wurde der Stadt der Titel „Historische Europastadt“ verliehen

Lesen Sie im Blog mehr über unsere und Stolbergs Geschichte:

Die Familiengeschichte

Im 18. Jahrhundert ging das Ensemble mit dem Namen „Gasthof zum goldenen Löwen“ erstmals in den Besitz unseres Ur-Urgroßvaters über und wurde von ihm bis zur Übergabe an die nächsten Generationen als „Preußischer Hof“ geführt. Unser Großvater, Max Elschner war mit...

mehr lesen

Der Stolberger Hof erhält vier Sterne

Kein kometenhafter Aufstieg, sondern langsam und beharrlich haben wir uns die Klassifikation als einziges 4 Sterne Hotel in Stolberg erarbeitet. Zuerst haben wir den Gastraum, dann die Zimmer und den Wellnessbereich mit Sauna renoviert oder neu ausgebaut. Gleichzeitig...

mehr lesen

Halloween – Gruseln im Stolberger Hof

Ein altes Haus hat viele Geschichten, auch manche gruselige sind dabei, wie in auch unserem Hotel: Ein Teil unseres Hauses gehörte vor langer Zeit dem Brauherrn und Tuchmacher Johann Ernst Krieg, er hatte es einem Miterben abgekauft. Dieser Teil wurde als Pferde-,...

mehr lesen