Dieser Artikel wurde uns vom Biosphärenreservat Karstwanderweg zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns herzlich bei Frau Christiane Funkel und dem Team vom Biosphärenreservat! Eine Wanderkarte mit allen Wanderwegen des gesamten Biosphärenreservates kann man für nur € 4,00 an unserer Rezeption erwerben!

Wie komme ich von Stolberg zum Karstwanderweg?

Ausgewählte Tipps und Hinweise für Urlauber und Besucher in Stolberg, die auf dem Karstwanderweg die Gipskarstlandschaft des Südharzes erleben möchten:

Der Karstwanderweg wurde im Jahr 2011 als Qualitätswanderweg „Wanderbares Deutschland“ zertifiziert, führt 233 km durch die europaweit einzigartige Karstlandschaft der drei Bundesländer Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen. Der Weg ist gut ausgeschildert (weißes „K“ im roten Balken auf weißem Hintergrund); an interessanten Punkten stehen Infotafeln, die die besondere Geologie, Flora, Fauna und Geschichte erklären. 42 km des Weges führen durch das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz in Sachsen-Anhalt. Auch die Historische Europastadt Stolberg liegt mittendrin.

Folgende Standorte sind mit dem PKW von Stolberg aus gut zu erreichen und bieten sich als Einstieg für Touren auf dem Karstwanderweg an:

• Rüdigsdorfer Schweiz (Thüringen, Nähe Nordhausen):

Von Stolberg kommend, über Rottleberode – Stempeda – Buchholz nach Nordhausen; in Nordhausen zur B 4 in Richtung Magdeburg – Braunlage orientieren. Noch im Stadtgebiet Nordhausen führt eine Landstraße nach Rüdigsdorf.   (Fahrzeit: Stolberg – Rüdigsdorf ca. 30 min. Nähere Angaben und Routenvorschlag unter www.karstwanderweg.de)

• Alter Stolberg – Steigerthal (Thüringen):

Von Stolberg kommend, über Rottleberode – Stempeda in Richtung Nordhausen; am westlichen Ortsausgang von Buchholz nach links in Richtung Steigerthal fahren. Von Steigerthal aus erschließt der Karstwanderweg den westlichen Bereich des Alten Stolbergs.

(Fahrzeit: Stolberg – Steigerthal ca. 20 min. Nähere Angaben und Routenvorschlag unter www.karstwanderweg.de)

• Rottleberode – Gipsschauhöhle Heimkehle – Uftrungen (Sachsen-Anhalt):

Von Stolberg durch Rottleberode in Richtung Berga; ca. 1 km hinter dem Bahnübergang am Ortsausgang Rottleberode führt eine ausgeschilderte Zufahrtstraße zur Höhle Heimkehle. Am Höhleneingang vorbei führt der Karstwanderweg; hier sind unzählige Karsterscheinungen auf engstem Raum und der Natureingang der Höhle hautnah zu erleben!

(Fahrzeit: Stolberg – Heimkehle ca. 10 min.)

• Bauerngraben  – Questenberg (Sachsen-Anhalt):                                          Wanderstrecke Questenberg

Von Stolberg über Rottleberode – Berga nach Roßla; in Roßla weiter in Richtung Sangerhausen; hinter der Fußgängerampel im Ort nach links in Richtung Hayn / Agnesdorf fahren. Nach ca. 3 km befindet hinter der bewaldeten Anhöhe und einer Kurve auf der rechten Seite ein Wanderparkplatz mit Schutzhütte. Der Karstwanderweg führt direkt an diesem Parkplatz vorbei. Zum Bauerngraben gelangt man, indem man auf dem Karstwanderweg in westlicher Richtung die Straße überquert. Der Bauerngraben ist ein episodisch Wasser führender Karstsee mit der größten Bachschwinde in der Region. Routenvorschlag für eine Rundwanderung um den Bauerngraben auf beiliegender Karte. Vom Parkplatz in östliche Richtung erreicht man Questenberg (4 km) über den Roten Kopf (schöne Aussicht!) und über die „Queste“, ein Denkmal aus vorchristlicher Zeit hoch oben auf dem Berg (schöne Aussicht auf Questenberg!), nach einem kurzen steilen Abstieg.

(Fahrzeit: Stolberg – Parkplatz Bauerngraben ca. 30 min.)

• Questenberg (Sachsen-Anhalt):

Von Stolberg über Rottleberode – Berga nach Roßla; in Roßla weiter in Richtung Sangerhausen; hinter der Fußgängerampel im Ort nach links in Richtung Hayn / Agnesdorf fahren. Auf der Straße weiter, nach Agnesdorf hinein, der Hauptstraße folgen durch Agnesdorf hindurch, nach ca. 1 km in Questenberg angekommen. Questenberg kann jedoch auch erreicht werden, indem man von Roßla aus weiter in Richtung Sangerhausen fährt und im Nachbarort Bennungen links nach Wickerode abbiegt. Von dort 2km weiter bis zum Ziel. In Questenberg erlebt der Besucher die Karstlandschaft auf kürzestem Wege! Inmitten eines engen Durchbruchstales, direkt im Gipskarsthöhenzug gelegen, sind herrliche Ausblicke von der Queste, Alabasterkugeln und Felssteilwände zu erleben. Der PKW kann entweder auf dem großen Parkplatz direkt am oberen Ortseingang, im Ort neben dem Festplatz oder am unteren Ortseingang geparkt werden. Routenvorschlag für eine Rundwanderung auf beiliegender Karte.

(Fahrzeit Stolberg – Questenberg ca. 40 min.)

• Großleinungen – Hainrode oder Großleinungen – Mooskammer (Sachsen-Anhalt):

Von Stolberg über Rottleberode – Berga nach Roßla. Durch Roßla die Hauptstraße entlang in Richtung Sangerhausen bis zum östlich gelegenen Nachbarort Bennungen. In Bennungen dann die Landstraße in Richtung Wickerode – Großleinungen fahren. Nach dem Durchqueren der kleinen Ortschaften Kleinleinungen und Drebsdorf wird Großleinungen erreicht. Der Karstwanderweg führt direkt durch den Ort: hier entweder in Richtung Westen über den Ankenberg, vorbei an der Ankenbergschwinde, in das Besenbinderdorf Hainrode, ca. 3 km (Anschluss direkt hinter der Kreuzung nach Hainrode, links, ausgeschildert). Oder in Richtung Osten durch die Mooskammer, durch einen wunderschönen Höhenzug nach Morungen (ca. 5 km) laufen kann (den Anschluss findet man Richtung Morungen, dann rechts zwischen den Häusern, ausgeschildert). Ankenberg und Mooskammer sind sehenswerte Abschnitte des Gipskarstes.

(Fahrzeit: Stolberg – Großleinungen ca. 40 min.)

• Schaubergwerk und Bergbaumuseum Röhrigschacht Wettelrode (Sachsen-Anhalt):

Anfahrt wie bei der vorigen Wanderung bis Großleinungen. In Großleinungen weiter in Richtung Morungen. Hinter Morungen, Nach insgesamt ca. 8 km, wird das Museum (ausgeschildert und durch den Förderturm weithin sichtbar) erreicht. Der Karstwanderweg führt am Museum vorbei, so dass sich der Parkplatz als Ausgangspunkt für Wanderungen im östlichen Abschnitt des Karstwanderweges anbietet.

(Fahrzeit: Stolberg – Wettelrode ca. 50 min.)

• Obersdorf – Pölsfeld oder Obersdorf – Wettelrode (Sachsen-Anhalt):

Anfahrt über Berga – A 38 in Richtung Leipzig. Dann die Abfahrt Sangerhausen Süd nehmen und die B 86 in Richtung Hettstedt bis Abzweig Sangerhausen Ost – Wippra. Nach Sangerhausen hineinfahren und in Richtung Wippra orientieren. Durch Gonna und Obersdorf, dort trifft der Karstwanderweg direkt auf den Ort. Von hier kann man auf dem Karstwanderweg auf 4,5 km das östlich gelegene Pölsfeld erwandern (schöne Ausblicke, Bergbaulehrpfad und alte Mühle) oder in westliche Richtung das Schaubergwerk „Röhrigschacht“ in Wettelrode nach ca. 4 km erreichen.

Von Obersdorf führt auch direkt eine Landstraße in das 2 km östlich gelegene Pölsfeld.

(Fahrzeit: Stolberg – Obersdorf/Pölsfeld ca. eine dreiviertel Stunde.)

_________________________________________________

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung:

Verwaltung des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz
Hallesche Str. 68a
06536 Südharz,
OT Roßla Tel.
034651 298890

poststelle@bioressh.mlu.sachsen-anhalt.de
www.bioreskarstsuedharz.de

Die Ausstellung in der Verwaltung des Biosphärenreservates in Roßla ist in der Woche von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr zu besichtigen. Auf Wunsch kann jedoch auch ein anderer Besichtigungszeitraum vereinbart werden.

 

Info-Stellen des Biosphärenreservats:

Stadt Stolberg,
Tourist-Information
Markt 2,
06547 Stolberg / Harz
Tel.: 03 46 54 – 454
www.stadt-stolberg.de

Schaubergwerk Röhrigschacht Wettelrode

Wettelrode,
Lehde,
06526 Sangerhausen
Tel.: 034 64 – 58 78 16
www.roehrig-schacht.de